2008

Faszination und musikalische Vielfalt auf dem Rasen

27.06.2008

Die Lausitzmetropole Cottbus war am 7. Juni zum 4. Mal in Folge Gastgeber für die FANFARONADE des Märkischen TurnerBundes. Etwa 2000 Zuschauer erlebten abwechslungsreiche und überaus spannende Wettkämpfe.

Parallel zum Event der Fanfarenzüge ermittelten die Turnermusiker aus Brandenburg-Berlin ihre diesjährigen Landesmeister. Damit stellten sich insgesamt 11 Vereine mit 14 Wettkampfzügen dem Wertungsgericht.

Nach der feierlichen Eröffnung mit einem an diesem heißen Tag erstmals Gänsehaut vermittelnden Zusammenspiel der rund 600 Musiker und der Begrüßung durch Dezernent Bernd Weiße, im Auftrag des Schirmherrn und Oberbürgermeisters der Stadt Cottbus, Frank Szymanski, gehörte der grüne (Bundesliga)Rasen zuerst den Nachwuchsspielmannszügen.

Spannung bis zum letzten Abriss

Die „18. Offene Meisterschaft“ und das „16. Offene Pokalturnier“ des Märkischen TurnerBundes für Naturtonfanfarenzüge waren wie in den Vorjahren ein Ohren- und Augenschmaus. Sowohl in der Pokal- als auch in der Meisterklasse präsentierten die Aktiven überzeugende Ergebnisse ihrer harten Trainingsarbeit.

Pokalverteidiger Leipzig startete im Marsch- und Showwettbewerb allein und sicherte sich so gleich drei Pokale. Dabei muss erwähnt werden, dass der Auftritt der Leipziger mit nur 21 Aktiven musikalisch akzeptabel und choreografisch interessant war. Auch ein Beispiel für Vereine mit „vornehmer Zurückhaltung“, die immer wieder Schwierigkeiten für einen eigenen Start sehen.

In der Meisterklasse musste Vizemeister Potsdam im Marschwettbewerb zuerst ran und nutze die Chance, sich einen kleinen Vorsprung vor Titelverteidiger Strausberg zu sichern. Das gelang auch dem Berliner Fanfarenzug, der sich knapp vor Dresden platzierte. Damit war reichlich Spannung für den Showwettbewerb aufgebaut, die auch bis letzten Minute gehalten wurde. Am Ende hatten die Potsdamer auch in der Show die Nase knapp vorn und gewannen damit die „Offene Meisterschaft“ vor Strausberg, Berlin und Dresden.

Die abschließende Siegerehrung nahmen das Mitglied des Deutschen Bundestages, Steffen Reiche, der beigeordnete der Cottbuser Stadtverwaltung, Lothar Nicht und MTB Vizepräsident Bernd Schenke vor.

Text: Bernd Schenke

Aktuelles

der tambour


Videos


Fanfaronade im Fernsehen


Fotos


Altes

Videos von den Musikschauen der Spielleute des DTSB der DDR zu den Turn- und Sportfesten in Leipzig 1969 bis 1987